StartseiteStartseite  GalerieGalerie  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Austausch | 
 

 Feedback CM1

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
Nico Mendrek
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 449
Anmeldedatum : 03.11.08

BeitragThema: Feedback CM1   So Apr 15, 2012 11:58 pm

Ich fang mal an.
Schade war:
-Die Unmöglichkeit, in 2 von 3 Limbusräumen die Nebelmaschinen einzusetzen. Laut Herbergsvater hat eine LARP-Gruppe damit wegen der Rauchmelder schon einmal einen Großalarm ausgelöst. Mist!
-Die geringe Varianz beim Essen. Da wir ja offenbar bei dieser Location bleiben, werden wir das nächste Mal Essenswünsche annehmen.
-Sorry nochmal, dass so viele Vorlesungen rausgeflogen sind.

Super war:
- Patrick, der seine Nebelmaschine mitbrachte Wink Sebas, der das vermittelt hat.
- Der andere Patrick, der uns dank Smartphone beim Einchecken geholfen hat, als das Netz der Location nicht zugänglich war.
- Sämtliche NSCs natürlich. Doros Spiel war...unheimlich, Anselms Spiel war wie immer beeindruckend, Claudias Spontaneität rettete die Freisapfel-Rolle. Bennys Springerbereitschaft und Leidensfähigkeit - wie immer toll. Jörg macht auch als Magier ne gute Figur, Sonja war wie fast immer saulustig, ständig am Helfen bei Orgakram, Lars ist super vielseitig und Jörg-Stephans Bereitschaft, zum geführten SC zu wechseln, war extrem hilfreich.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://heldentrutz.5forum.net
AlAsmabar

avatar

Anzahl der Beiträge : 38
Anmeldedatum : 26.03.12
Alter : 40
Ort : Geesthacht

BeitragThema: Re: Feedback CM1   Mo Apr 16, 2012 2:32 pm

Allerherzlichsten Dank für den schönen Con!

Ich fühle mich noch immer sehr reich durch euch beschenkt.
Dazu trugen ganz besonders bei:
- Benny als Esh'Shahîn, mein Studienkollege aus Rashdul. Ich bin dir so dankbar für Dein Spiel und unseren kurzen Austausch im Vorfeld. Daß Dämonologen in der Magiergesellschaft eine Ranggruppe darstellen, war für mich häufig spürbar. Umso erleichternder waren die Phasen, wenn es eine weitere Stimme gab, die ohne Einschränkung den eigenen Standpunkt teilte. Unglaublich war dieses Gefühl von Vertrautheit zwischen unseren Charakteren - ich finde diese Art von Vernetzung einfach großartig, und sehr beglückend, wenn sie so spontan funktioniert. Ich hätte deine Invocatio gerne gesehen!
Und auch in all den anderen Rollen: zu gerne hätte ich im Keller versucht, die Beherrschung über den Dämon zu übernehmen. Und beim Limbuswächter ging mir nur durch den Kopf, daß ich lieber nicht über meine Profession spreche, weil er dann in mir vermutlich seinen natürlichen Feind erkannt hätte..
- Jörg als Abgesandter des Convocatus Primus. Wenn es da Wissenslücken gegeben haben sollte, habe ich sie nicht bemerkt. Als ich heute nachgeschlagen habe, wer denn überhaupt Convocatus Primus ist, fiel mir doch eine gewisse Namensgleichheit auf. Der Auftritt dieses Charakter war ein weiteres der großen Geschenke, schließlich hatte die Maga sich gerade deshalb auf den Weg gemacht, um mit einer großen Bandbreite von Mitgliedern der Grauen Gilde zu sprechen. Einen hochrangigen Vertreter direkt sprechen zu können, ist da natürlich eine phantastische Gelegenheit.
- Doro (?) bei ihrem magischen Ausbruch. Diese Szene im Limbus-Schatzkeller wird mir in Erinnerung bleiben - beeindruckend, wie deine Stimme in die Tiefe sackte - da gab es gar keine Wahl als zu schweigen. Da hätte ich danach doch noch einmal das Gespräch suchen sollen. Ich glaube, ich schreibe Dir das doch in einem IT-Nachgang.
- eine Reihe unerkannt gebliebener Dämonen - Danke, daß ich euch mit meinem Pentagramma behelligen durfte und daß ihr so wundervoll mitgespielt habt!
- Linora - ich habe die Lehrstunde mit Dir sehr genossen. Ich hoffe, wir finden die Gelegenheit, das einmal fortzusetzen.

Besonders schön waren für mich alle Begegnungen, die immer wieder darauf hinausliefen, daß Charaktere mit oder ohne Zähneknirschen der Dämonologin Respekt oder Anerkennung aussprachen.

Mein Vortrag erkläre ich hiermit nur als aufgeschoben. Dann wird es eben beim nächsten Mal ein tulamidisches Märchen und seine Interpretationsansätze geben ;-).

Die Wendungen im Plot waren überraschend und für mich absolut nicht vorauszusehen gewesen. Die Dramaturgie war gerade für mich immer spannend, da sich so häufig Verdachtsmomente gegen meinen Studienkollegen in die Ereignisse hineininterpretieren ließen. Obwohl ich letztlich wenig zum Verständnis des Plots beitragen konnte, fühlte ich mich emotional den Geschehnissen sehr stark verhaftet.

Somit noch einmal: vielen Dank für den schönen Con!

Viele Grüße,
Dagmar ala Maga Naymarath Al'Asmabar

ps.. als kleiner Kritikpunkt: mir fehlte ein wenig die Dekoration im Haus, sei es zur Abtarnung von einigen Stellen als auch um langweiligen kahlen Wänden etwas aventurisches Lokalkolorit mitzugeben.
Das Essen ist für mich meist nebensächlich, ich fand es eigentlich abwechslungsreich und auch sicherlich gut genug.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ritter Lares

avatar

Anzahl der Beiträge : 32
Anmeldedatum : 16.04.12
Alter : 36
Ort : Siegen

BeitragThema: Re: Feedback CM1   Mo Apr 16, 2012 4:17 pm

Als nicht Magier kann ich nur sagen, sehr Genial.

Ins Detail gehe ich mal nicht, gab eh kaum Kritik und das bisschen liegt an meiner Profession Wink.
Die lokation war OK und das Essen war Bodenständig und vollkommen in Ordnung, was will man mehr.

Vielen Lieben Dank Euch allen! Ich werde gerne wieder dabei sein.

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Patrick

avatar

Anzahl der Beiträge : 30
Anmeldedatum : 26.11.08

BeitragThema: Re: Feedback CM1   Mo Apr 16, 2012 5:22 pm

Ich kann mich dem Dank an eine wirklich schöne, gelungene CON nur anschließen.

Da ich wirklich sehr, sehr selten Feedbacks schreibe bitte ich um Nachsicht falls ich jemanden oder etwas vergessen sollte.

Als erstes nochmal der Dank an Orga, SL und NSCs für Mühe und Einsatz die diese CON so überhaupt möglich gemacht hat.

Auch den Spielern erst einmal ein allgemeiner Dank. Alles was ich gesehen und mitgehört habe, hat wirklich den Eindruck einer Gelehrtenversammlung vermittelt. Auch die Offenheit im Umgang mit Informationen und zusätzlichen Erklärungen für uns offensichtliche Nicht-Gildenmagier hat dazu beigetragen Hafgans Vorurteile abzubauen.

Speziellen Dank an meine Tobrien / Anreise Gruppe. Meister Krähe, Bruder im Geiste, auch wenn wir nicht in allen Punkten einer Meinung sind, hatte ich sehr viel Spaß beim Spiel mit Dir. Linora, auch wenn Meister Krähe und ich durch Konsequenz in unserem Spiel wirklich gar nicht nett waren, hoffe ich Deinen Hass auf mich nicht weiter geschürt zu haben. Vielleicht verstehen wir einander in Zukunft besser. Egelhart, tolle Gespräche und super Spiel bei meiner Heilung, mein Versprechen steht ;-). Wollosch, Hut ab, auch wenn ich nur davon gehört habe, aber einen Obolus für den Besuch der Bibliothek zu erheben gehört zu den Eigenschaften die ich an meinem zwergischen Freund so schätze.

Eine Entschuldigung an Beorn, aber wenn man mir das mit dem Ring und der Vertiefung einen Moment früher gesagt hätte, dann hätte ich nicht so dick aufgetragen. Hätte ich besser mal vorher nachgefragt. Aber ich war noch ein wenig geflasht von all der Hilfe vor dem Ritual. Linoras Hilfe mit dem Verständnis für Erz. Nurias Unterstützung bei der Konzentration auf das Gefühl und meiner Ernennung von jetzt Spektabilität Ilmenblick zum Dozenten. Ich glaube ich habe Euch IT dafür gar nicht richtig gedankt.

Danke auch an all meine Heiler, nachdem ich recht schnell zu Boden gegangen bin. Was tut man nicht alles für seine Akademie. Ja, Lachen ist wirklich Gesund, danke auch an Firnja??? für das insgesamt vielleicht kurze aber sehr schöne Spiel.

Wie gesagt, sorry wenn ich jetzt etwas vergessen habe.

Ich freue mich auf Euch und den nächsten Teil der Con-Reihe.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Brinius v. Thorwal



Anzahl der Beiträge : 32
Anmeldedatum : 16.04.12
Alter : 28

BeitragThema: Re: Feedback CM1   Mo Apr 16, 2012 5:47 pm

Desto weniger Zeit ich damit verbringe, herumzusitzen und nichts zu tun, desto besser das Con, finde ich. Das ich nur dann nicht irgendwo am rotieren war, als ich schlief, sollte dann glaube ich genug zu meiner begeisterung für das con sagen^^ selbst beim essen war ich meistens damit beschäftigt, entweder mit jemandem die nächsten schritte zu planen oder jemandes vortrag zu lauschen.
Ich habe das gefühl, jeden Augenblick des Cons voll ausgeschöpft zu haben und das verdanke ich einerseits den interessanten Gesprächspartnern in Form der anderen Spieler als auch dem Gesprächsthema: den Mysterien des Plots, der uns immer wieder überrascht und an neue Orte geführt hat. Ich bin jetzt sowohl IT als auch OT um einige erfahrung reicher, und ein besseres Kompliment kann ich nicht machen.

An meine Mitspieler:
Generell konnte ich mit jedem von euch ein Gespräch beginnen, das interessant war. Ich habe schwierigkeiten, es in worte zu fassen, aber ihr wart einfach spitze. Es gab immer etwas, worüber man sich unterhalten konnte, kein Gespräch ist einfach im Sand verlaufen und jeder hatte etwas wertvolles zum Thema beizutragen.
Am meisten geprägt war diese Con für mich wohl von Janko, Linora, Meister Rabe, Collega Trollblat und Präcantor Beorn, ohne mich auf sie beschränken zu wollen. Vor allem die Vorbereitung der Herbeirufung mit Lenora und Inbegriffener Diskusion über die Natur der Welt und die unterschiede unserer Traditionen sowie die gemeinsame Analyse mit Collega Trollblatt und unsere Diskussion über die Kleidervorschriften des Albyricus sind mir im gedächtniss geblieben, sowie das Gespräch mit Beorn am Samstag abend.

Ich kann nicht genug betonen, wie interessant das Forschen und Problemlösen mit euch allen, und nicht nur den hier genannten war. Vielen Dank.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Janko Gorening

avatar

Anzahl der Beiträge : 4
Anmeldedatum : 16.04.12

BeitragThema: Danke!   Mo Apr 16, 2012 6:23 pm

Zum Dank für meinen ersten waschechten DSA-Con will ich hier nun auch mal meinen Senf abgeben .

Preis: 80€ - Übernachtung in einer Burg, Vollverpflegung -> Absolut ok!

Location: Die Burg ansich ist wunderschön und die Räume waren nett dekoriert, das wesentlich neuere Schloss will mir nicht so recht gefallen, ein wenig störend fand ich ebenso die Spielplatzgeräte. Ebenso verhielt es sich mit den Autos der Herbergseltern, aber irgendwas ist ja immer. Meine Immersion hat auf jeden Fall gut geklappt und in die Burg würde ich sofort einziehen .

Sanitäre Anlagen: Eine Dusche pro Etage ist schon sehr wenig, komischerweise hat es aber super geklappt, mehr als 5 Minuten musste ich nie warten, was ja absolut vertretbar ist. Dafür waren die sanitären Anlagen top in Schuss, es gab sogar eine richtige Duschkabine .

Essen: Typisches Jugendherbergsessen, aber bis auf die Kartoffeln wirklich lecker, was will man mehr. Zusätzlich wurden wir noch dauernd mit Kuchen vollgestopft.

Plot: Es fing wirklich schleppend an (wie eigentlich auf jeder Con) und bei mir stellte sich kurzfristig Langeweile ein, gerade am Freitag abend, als die praktische Übung der Dämonenvertreibung beginnen sollte. Am Samstag Nachmittag nahmen die Ereignisse dann langsam an Fahrt auf, die Übungen über die zwölfgöttlichen Entspannungsübungen haben mir sehr gefallen, zu anderen Vorlesungen sollte es bis Sonntag nicht mehr kommen. Die am Abend stattfindende Gerichtsverhandlung schien langweilig zu werden, die meisten Scs wurde zu reinen Statisten degradiert. Dachte ich, aber Pustekuchen! Plötzlich gab es derart viele Wendungen, dass kaum noch jemand ein, noch aus wusste und der Abend wurde zu einem meiner intensivsten Rollenspielerfahrungen, die ich bisher hatte, zudem waren die Plotrelevanten Orte, wie z.B. die Limbusteile sehr sehr liebevoll gestaltet und die Story gab im Nachhinein tatsächlich Sinn ,ich finde sie unheimlich spannend. Für Janko war es die erste echte Begegnung mit Dämonen, von denen er dann auch gleich drei vor den Imannschläger *hüstel* ich meine Magierstab bekam.

Highlights:
- Die Limbusreisen inklusive der Begegnungen mit Dämonen
- Unterhaltungen mit meinen Reisegefährten aus dem Norden, von denen sich auch noch einer als Verräter herausstellte.
- Ein herrlich als "Fieser Möp, den keiner da haben möchte" dargestellter, charismatischer Richter, inkl. dem arroganten "Staatsanwalt" und dem aufmüpfigen Verteidiger.
- Eine herrlich arrogante Exbesitzerin der Burg und ein "Schnösel" der Regierung, der den Betrieb überwachte. Danke Claudia, Danke Lars!
- Eine Geschichtenerzählerin, die Janko mit ihrer kindlichen Art das ein oder andere mal völlig aus der Bahn warf.
- Ein Morfu, von dem ich nur noch die Trophäe (Kopf) zu sehen bekam.
- Lustige Abende in "meiner Spontantaverne".

Mitspieler: Ich kann bisher nur mit Cons außerhalb Aventuriens vergleichen, aber die Spielerschaft empfand ich als sehr positiv. Durchweg nette Menschen und glaubwürdige Charaktere und das Gewandungsniveau lag deutlich über dem eines normalen Abenteuercons, selbst die NSCs waren sehr liebevoll dargestellt. So wünsch ich mir mein Larp.

Fazit:
Mehr davon! Die Orga bekommt einen Stammplatz in meinem Terminkalender!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Seliane Treublatt

avatar

Anzahl der Beiträge : 32
Anmeldedatum : 24.03.12

BeitragThema: Re: Feedback CM1   Mo Apr 16, 2012 8:16 pm

Ich war Adepta Treublatt (oder offenbar Trollblat Laughing ), die mit dem sehr codexgefälligen weißen Spitzhut.

Es hat mir insgesamt wirklich gut gefallen.
Die Location war passend (die Menge an Außengelände fand ich für eine Akademie genug) und das Essen für mich völlig okay.

Ich hatte - zumal nach den Ankündigungen von Vorträgen usw. - etwas weniger und vor allem weniger dramatischen Plot erwartet und wenn ich ehrlich bin, wäre mir da ein niedrigeres Level bei zukünftigen Cons auch lieber. Nicht ganz so welterschütternd und mehr Richtung Ambiente.
Abgesehen von dieser grundsätzlichen Präferenz fand ich den Plot aber gut und interessant. Vor allem muss ich positiv hervorheben, dass sich am Ende nach ein wenig Rumfragen das Gefühl eingestellt hat, dass tatsächlich alles prinzipiell Sinn ergibt (auch wenn mir natürlich ein paar Details fehlen).

Das Zusammenspiel mit den vielen Collegae (und den nicht ganz so vielen Nicht-Collegae) hat sehr gut geklappt und ich finde solche Sachen wie die Prüfung der Adepta Arkenwind (von der ich leider viel zu wenig mitbekommen habe) oder die Vorträge klasse. Sehr viel Spaß hatte ich auch mit meinem Schützling Gwinda, der Bäcker-Magiedillettantin. Seliane war durchaus die richtige Wahl für so einen Job.

Was ich nicht erwartet hätte, war, dass in der Dozentenprüfung wirklich knallhart DSA-Wissen abgefragt wird. Ich hätte freiere Fragen erwartet ("Wie könnte man Situation xy magisch lösen?" oder sowas) - klar, das wäre wesentlich schwieriger zu bewerten gewesen, aber hätte auch IT mehr Sinn ergeben. Schließlich will Ilmenblick ja auch Druiden und Elfen anstellen, die logischerweise die meisten Fragen nicht beantworten können.
Und ich möchte an dieser Stelle mal praiosgefällig verraten, dass wohl niemand erstaunter war als ich, dass ich als Beste darin abgeschnitten habe. Mein DSA-Hintergrund-Wissen würde ich nur als mittelmäßig einstufen und gerade bei den Fragen nach Jahreszahlen verdanke ich den Erfolg ausschließlich Phex. Obwohl es natürlich IT ausgesprochen cool und passend war, dass gerade Seliane bei so einer Prüfung glänzt. Vielleicht hat er sich mir deswegen so gewogen gezeigt. Wink

Jedenfalls, ich könnte mir durchaus vorstellen auch einen Fortsetzungscon zu besuchen - vielleicht kommt man dann ja noch in den Genuss der entfallenen Vorträge.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Udha

avatar

Anzahl der Beiträge : 55
Anmeldedatum : 15.07.09

BeitragThema: Re: Feedback CM1   Mo Apr 16, 2012 9:32 pm

Hallo ihr Lieben, ich versuche dann auch mal ein Feedback... die SL darf sich auch gern persönlich nochmal an mich wenden falls noch was an Fragen offen ist Smile

Vorab herzlichen Dank für eine schöne und gelungene Con und auch ein herzliches Dankeschön an alle mit denen ich ins Spiel kam ohne jemanden hier vergessen zu wollen.
Es war meine erste Con als Perainegeweihte (auch wenn ich mich zuvor als Novizin der Rolle genähert habe) und ich habe großen Respekt vor so einer Rolle, ich hoffe dennoch das ich sie glaubwürdig an jene weitertragen konnte mit denen ich ins Spiel kam. (Ich werde natürlich auch an der Vertiefung der Regeln arbeiten)

- Die Burg samt Gelände fand ich für eine Magierakademie sehr passend und angenehm.
Es braucht nicht viel Platz, dennoch gibt es die Möglichkeiten sich zurückzuziehen oder auf freiem Platz Übungszauber zu wirken. Besonders den Philosophenpfad liebe ich (darüber zu schlendern und die anderen zu beobachten hat unglaublich Spaß gemacht). Die Spielgeräte und Autos konnte ich persönlich sehr gut ausblenden.

- Bezüglich Ausstattung für mehr Ambiente hat mir im ersten Moment nicht wirklich was gefehlt, da wäre höchstens Feinarbeit z.B. in der Bibliothek (zumal man auch den Platz braucht um die Sachen zur Con zu schaffen)

- Ein sehr großes Lob an die SL und die NSC´s für ihren immensen Einsatz!! Ich danke euch für eure Mühe und stetes Präsent sein. Zumal auch das Spiel der Nsc´s sehr schön in Rolle war und auch die Dämonen (trotz nsc mangel) gefühlt eine wahre Bedrohung waren

- Plot: Im Grunde bin ich kein Plothunter, habe mich aber sehr gefreut mal intensiv mit dabei zu sein (in erster Hinsicht war ich mit den Ringen und deren Aufbewahrung beschäftigt). Daher auch mein Dank an das schöne Spiel mit der Freifrau zu Freisapfel. Zwischendruch hatte ich persönlich nur das Gefühl das es zuviel Geschehen auf einmal war. (was Nico ja auch schon anmerkte) Trotz meinem Interesse an allem irgendwie beizuwohnen war es dennoch unmöglich, weil es zuviel war und ich einfach Präoritäten setzen mußte (ich wäre natürlich auch gern in den Wald gegangen um nach der Börse des Boten zu suchen und ggf. die besagte Bedrohung in Augenschein zu nehmen)

Wie auch schon meine Vorredner anmerkten, war der Plot letztendlich schon stimmig. Ich hatte nur persönlich mit dem abrupten Abbruch der "Bedrohung" zu kämpfen -> nach Sorge um Magister Ilmenblick und den Kämpfen draußen setzte sich bei mir ein Gefühl von den Schwarzen Landen nieder, was mir sehr gut gefallen hat und zur Atmosphäre beitrug. Auf einmal jedoch waren Ilmenblick und Co. wieder wohlauf unter uns und es wurde sogar gelacht, das Böse besiegt, das ok zur Gründung der Akademie gegeben und Friede Freude Eierkuchen war letztlich alles in Ordnung. Da hatte ich etwas mit meinen Gefühlen und der Situation zu kämpfen. (Habe dennoch den weiteren Abend genossen und konnte aufatmen weil es wirklich aussah als hätte man die Bedrohung abgewendet)

Für künftige Cons würde ich mir auch einen "ruhigeren" Plot wünschen und mich auch wieder über Vorträge freuen, so daß man Möglchkeit hat ein einfaches Akademiesleben und den Alltag zu spielen (Ich fände die Idee auch nett vielleicht eine Zwischencon einzulegen wo man nur den Alltag miteinander erleben kann)

- Verpflegung: Auf manchen Cons habe ich schlichtweg einfach keinen Hunger oder kann mich nicht entscheiden was ich Essen will. Auch wenn es anfangs etwas mau an der Auswahl wirkte, gab es doch von jedem Etwas wenn man Appetit hatte und auf Nachfrage wurde des Morgens auch extra nochmal Kaffee aufgebrüht (Danke) Der Kuchen war zudem extrem lecker! Smile

meine kleinen Highlights:
- Lariane (?), Ritter Lares und ich allein im Wald -> "Rondra zum Gruß" - *ein dämonisches* "Hrm?" zur Antwort, das eng aneinander rücken im Schutzkreis, mehrmaliges Hilferufen und das Gefühl das die Hilfe einige Schritt entfernt, fasst an einem Vorüberzieht! Dank an Sonja für den wolkenweichen Angriff des Dämonen und Flo für die heilenden Worte und sein Hand auflegen Smile

- Dank für das schöne Gespräch auf dem Philosophenpfad an Ritter Richtenstein zu Isenloe, es wird mir eine Ehre sein eure Gefolgschaft unter die Fittiche zu nehmen

- hier und da ein großes DANKE an alle die mit mir das Spiel suchten und dem ich auch beiwohnen durfte!

Jenny alias Udha Ruana Babek
( Geweihte vom Orden der Gesegneten Heilerschaft der Peraine-Gläubigen //Therbuniterin)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
sebas

avatar

Anzahl der Beiträge : 36
Anmeldedatum : 08.01.12

BeitragThema: Re: Feedback CM1   Di Apr 17, 2012 1:59 am

Zuerst einmal vielen Dank für eine sehr schöne Con.
Der Plot war spannend, die Location ok und die Mitspieler grösstenteils super.
Auch das Essen fand ich immer gut und reichhaltig da kann man wirklich nicht meckern.
Ich werde sicherlich versuchen einen zweiten Teil zu besuchen.

Direkte Kritikpunkte habe ich eigentlich nur wenige

Die Herbergseltern hätten ihre Autos durchaus mal vor dem Tor parken können.
Der Speisesaal war furchtbar Ot (zumindest die Bilder hätte man abhängen können)
und die Endschlacht wäre mit ein paar Fakeln und knicklichtern an den Astralen Linien
sicherer und optisch ansprechender gewesen.
Auch die Limbusräume hätte man mit ein paar weissen Bettüchern etwas abtarnen können.
Wobei die Tatsache, dass ihr die Nebelmaschine nicht nutzen durftet da natürlich nicht vorhersehbar war.
Insgesamt fand ich für einen Magiercon etwas wenig "Special Effects" (da der Con insgesamt sehr günstg war, könnte man dafür ggf auch 10 Euro mehr nehmen)
was sich aber auch an die Spieler richtet...


Denn auch an den Spielern könnte man eine gewisse Kritik äussern
Ich habe fast keine Versuche gesehen Magische Fähigkeiten abgesehen
vom Telling darzustellen, dabei sind Manche Dinge mit "kaltem Feuer"
LED Technik und anderem doch so schön darzustellen.

Auch die Tatsache, dass die Hauptorga ständig spülen und aufräumen musste, weil die Spieler
ihren Kram rumstehen lassen haben ist mir sauer aufgestossen.

Ggf macht man zum nächsten Mal drei Preis Gruppen
Spieler, NSCs und Schüler und Bedienstetet der Akademie (dieser Preis enthält die Verpflichtung zum Küchendienst)
Dann müssen die "feinen Herren Magister" die sich zum Küchendienst zu fein sind eben mehr löhnen.

Auch waren mir die Spieler untereinander zu nett. Nach meiner Vorstellung des Mittelreichs wären die bekennenden Dämonologen
erheblich mehr unter Druck zu setzen gewesen.

Nicht zuletzt hätte Tyriel den Magister niemals zur Spectabilität gemacht.
Als es wirklich gefährlich wurde, hat er sich nicht wirklich blicken lassen, hat die verteidigung nicht organisiert
und war auch keine wirkliche Hilfe bei der Auflösung.
Aus OT Gründen verstehe ich das, man will die NSC nicht zusehr in den Mittelpunkt rücken
aber IT hat er damit seine Reputation völlig versaut ...

Ein ehr IT Kritikpunkt ist noch de Zuordnung zur Grauen Gilde.
Ich persönlich glaube nicht, das eine Akademie an der quausi keine grauen aber dafür jedemenge
"Wilde" sowie schwarze und Weisse Magier unterrichten in die graue Gilde aufgenommen würde.
Es macht vom Akademiekonzept auch keinen Sinn (und man fragt sich wozu Aventurien noch eine x.te graue Akademie braucht)
Gerade die Besonderheit durch die offene Zusammenarbeit zwischen den Professionen sollte ja das besondere ausmachen.
Wenn man dann noch bedenkt, dass die Redax ja gerade im Metaplot auf einen konflikt der Gildenlosen hinspielt, den man prima
als "offizielles Aventurien" mitspielen könnte, dann würde ich empfehlen nach Ernennung der Magister
die Aufnahme in die graue Gilde mangels grauer Magier zu verwehren (und ggf eine neue Prüfung auf CM 2 anzusetzen)

Gerade auch die Konflikte zwischen den unterschiedlichen Gilden und den Gildenlosen Naturvölkern kann viel Spiel erzeugen
(wie ja an dem Elementar schon gesehen ...)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Janko Gorening

avatar

Anzahl der Beiträge : 4
Anmeldedatum : 16.04.12

BeitragThema: Re: Feedback CM1   Di Apr 17, 2012 3:24 am

Denn auch an den Spielern könnte man eine gewisse Kritik äussern
Ich habe fast keine Versuche gesehen Magische Fähigkeiten abgesehen
vom Telling darzustellen, dabei sind Manche Dinge mit "kaltem Feuer"
LED Technik und anderem doch so schön darzustellen.


Das ist mir auch aufgefallen, aber ich dachte, das liegt am aventurischen Magiesystem. Ein Fulminictus ist, falls ich nicht völlig fehlinformiert bin, genausowenig zu sehen, wie beispielsweise ein Analys. Komponenten fehlen ebenfalls meist und die Sprüche sind, sagen wir mal, sehr simpel.

Hätte ich gewusst, dass sowas durchaus als Bereicherung verstanden wird, hätte ich meinen Kram liebend gerne eingesetzt (Led-Scheinwerfer, Ledlichter und Kleine Pyro). Wobei meine gesamte Zauberei sowieso nur aus einem einzigen Fulminictus am ganzen Wochenende bestand...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
AlAsmabar

avatar

Anzahl der Beiträge : 38
Anmeldedatum : 26.03.12
Alter : 40
Ort : Geesthacht

BeitragThema: Re: Feedback CM1   Di Apr 17, 2012 1:23 pm

sebas schrieb:
Denn auch an den Spielern könnte man eine gewisse Kritik äussern
Ich habe fast keine Versuche gesehen Magische Fähigkeiten abgesehen
vom Telling darzustellen, dabei sind Manche Dinge mit "kaltem Feuer"
LED Technik und anderem doch so schön darzustellen.

"Schön" zu zaubern ist immer schwierig und verlangt eine Menge Vorbereitung und/oder Überwindung.
Selbst wenn ich mich mittlerweile überwunden habe, mindere elektrische Hilfsmittel einzusetzen (der Leuchtfaden in meinem Pentagrammateppich hat selbst mich davon überzeugt, daß Technik sinnvoll sein kann), empfinde ich Technik NICHT als das erste Mittel der Wahl zur Umsetzung von Zaubern.
Das wichtigste Mittel, daß uns allen gegeben ist, ist und bleibt die Stimme. Mit der notwendigen Expressivität lassen sich so ganz hervorragend magische Effekte darstellen, selbst wenn es auf ein im Idealfall schön formuliertes Telling hinausläuft.
Das DSA-Regelwerk schränkt eventuell uns Akademiemagier jedoch etwas in der Wahl unserer Darstellungsmittel ein - zumindest die mittelreichischen Magier werden wohl wirklich auf die bosparanischen Formeln zurückgreifen. Für alle anderen eröffnet sich jedoch ein weites Experimentierfeld gemäß ihrer Kultur oder Repräsentation.
Zugegeben: Ich war auch ein wenig enttäuscht von den Zaubern, die an den Steinen verwendet wurden. Wenn man in dritter Reihe stand, hat man keinen einzigen von ihnen wahrgenommen.

Zitat :
Auch waren mir die Spieler untereinander zu nett. Nach meiner Vorstellung des Mittelreichs wären die bekennenden Dämonologen erheblich mehr unter Druck zu setzen gewesen.
Als Spielerin einer Dämonologin kann ich sagen: ja, wahrscheinlich hast du Recht. Aber auch so habe ich mich schon extrem in der Position der Randgruppe gefühlt, die sich immer nur dann entspannte, wenn mein werter Rashduler Kollege an meiner Seite war. Es liegen Welten zwischen dem Gefühl, allein oder zu zweit gegen alle die eigenen Weltsicht zu vertreten.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
sebas

avatar

Anzahl der Beiträge : 36
Anmeldedatum : 08.01.12

BeitragThema: Re: Feedback CM1   Di Apr 17, 2012 1:46 pm

@ Dagmar
dein Pentagramma ist mir als einer der wenigen wirklich guten zauberdarstellungen in Erinnerung geblieben.
Darum warmeine Kritik da sichrer nicht an dich gerichtet.
Ich selber bewege mich da auch immer auf einem schmalen Grad, da Elfen nunmal spontan und im Affekt zaubern
und das langwirige erzwingen einer Wirkung in einem Ritual als badoc ablehnen.
Auch die Nutzung der elfischen Formeln (die ich fast alle auswendig kenne) scheint mir im Larp wenig sinnvoll,
da nur die Bosparanischen Formeln einen Wiedererkennungswert bei den anderen Spielern haben.

Was die Dämonologen angeht, so fand ich deine Rolle toll und mutig Sie zu spielen.
Ich denke wenn wir beim nächsten Mal versuchen Regeln für diese Akademie aufzustellen so wie Ephrahim es versprochen hat,
dann werden wir uns nochmal schön fetzen können. Vielleicht sogar nachdem wir uns zuerst die Köpfe eingeschlagen haben, danach
gemeinsam einen gefundenen Kompromiss gegen die verrückten Weissen und ihren Regelwahn verteidigen.
Ich freu mich schon drauf ...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Galdor Mirthenheim

avatar

Anzahl der Beiträge : 88
Anmeldedatum : 12.01.12

BeitragThema: Re: Feedback CM1   Di Apr 17, 2012 1:50 pm

Hallo zusammen,

Ich war der Weißmagier mit rotem Mantel und rotem runden Hut.

Danke liebe SL für die schöne Con und für euer Engagement! Ich kann mich in fast allen Punkten nur anschliessen und ihr werdet mir daher sicherlich verzeihen wenn ich nicht alles nochmal wiederhole sondern nur auf meine persönlichen Highlights eingehe.

Als erstes vielen Dank an die anderen anwesenden Weißmagier. Es hat eine Menge Spaß gemacht mit euch zusammen einer Schar an Graumagiern, Schwarzmagiern und Gildenlosen gegenüber zu stehen. Gerade unser Zusammenhalt als gilde fand ich sehr schön ausgespielt in diesen fremden Landen. Sehr schön fand ich dabei natürlich auch Anselms Rolle und das ich bei der Prüfung der Adepta mitwirken durfte.

Vielen Dank auch an Beorn als Verteidiger bei der Gerichtsverhandlung. Auch wenn du glaube ich immer noch die falsche Auffassung hast das die Schuld des Angeklagten bewiesen werden muss. Vor einem ordentlichen Gildengericht gilt immer noch der altehrwürdige Grundsatz "Schuldig bis zum beweis der Unschuld!".

Vielleicht als Antwort auf Tyriels Kommentar bzgl. der Dämonologen. Ich glaube wir als Weißmagier haben den beiden Dämonologen schon sehr deutlich gemacht das wir mit den von ihnen gewählten Mitteln nicht übereinstimmen. Besonders Galdor war immer hin und hergerissen zwischen der Notwendigkeit mit den einzigen beiden anderen Spezialisten für Dämonologie zusammenzuarbeiten und gleichezeitig ihren philosophischen Auffassungen deutlichst entgegen zu treten. Danke hierfür an Dagmar und Benni die wunderbare Schwarz- äh ich meine Graumagische Dämonologen abgegeben haben. Zu Schade, das wir nicht zusammen am Freitag Abend unsere kleine Vorführung durchführen konnten. Das wäre für alle Anwesenden bestimmt lehrreich geworden. ;-)

Danke übrigens auch an diejenigen die Galdor an diesem Wochenende zweimal das Leben gerettet haben. Ich hofe zwar das er irgendwann einmal ruhmreich im Kampf gegen Dämonen beim beschützen der 3. Sphäre fällt aber es wäre doch traurig geworden wenn es schon dieses Wochenende passiert wäre. Ich kann verraten: Golgaries Schwingen waren beide mal schon ganz schön am rauschen als Hilfe nahte.

Ein absolutes Highlight war auch die Diskussion am Freitag Abend mit Ihro Gnaden von Salza und Claudias Mirhamer Schwarzmagierrin in Ilmenblicks Zimmer bei der die beiden art daran gearbeitet haben ihn in seinem Praiosgefestigten Charackter zu erschüttern.

Viele Grüße,
Jörg Stefan

PS: wenn jemand gerne nochmal die Unterlagen zu meinem Kameralistik Vortrag nachlesen möchte kann ich auf Anfrage gerne eine Powerpoint Präsentation bauen und hochladen ;-)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
jou86

avatar

Anzahl der Beiträge : 27
Anmeldedatum : 08.01.12
Alter : 31
Ort : Berlin

BeitragThema: Re: Feedback CM1   Di Apr 17, 2012 2:23 pm

hallo Zusammen,

Linora aus Tobrien hier

Mein zweites Larp in diesem Jahr war unglaublich GROß!
Danke an alle Beteiligten, die mir dieses tolle Gefühl vermittelt haben!
zuallerst möchte ich der Orga danken
Hauke war sehr sponatn mit unseren Zeitverschiebungen und verwebungen in den plot und hat überall ein Ohr gehabt um auch individuelle Stränge noch wundervoll zu unterstützen!
danke auch an alle Helferlein im Hintergrund, das Spülen und Aufräumen war eine große Entlastung, ich bin gerne bereit in zukunft euch dabei mehr zu unterstützen, denn ich hab gesehen, wie anstrengend das ist.
Danke an die vielen NSC (gefühlt ward ihr wirklich viele, vor allem bei der dämonischen Bedrohung!)

Der Plot war für mich ziemlich übermächtig, schon am ersten Abend sah ich mich gezwungen mal eine Auszeiut zu nehmen und mich auf die Metaebene zu befördern, damit ich mit den Eindrücken und Plotsträngen nicht überhäuft werde (dies ist keine Kritik, denn ich mag das genau so, doch kann ich schlecht "schluss" oder "Nein" sagen, was mich selten auf Cons schlafen lässt)

Ich bin dankbar für viele Spieler, die mir mit meinem Char, tolle Szenen geschenkt haben, vielen habe ich das schon beim Abschied gesagt, ich halte es trotzdem gerne nochmal fest:
Brinius: das Hexagramm mit dir vorzubereiten, zu diskutieren und sich anzunähern habe ich sehr genossen, ohne dich wäre mein Bild von Magien immernoch ziemlich verschroben, ein toller vertreter deiner Zunft!
Maga Naymarath Al'Asmabar: Mich dir anzunähern war wohl die größte Überwindung, dennoch war Neugier und Wille zu Verstehen größer, was letzendlich zu einer annäherung geführt hat, die ich meiner tobriengebeutelten Druidin nicht zugetraut habe.
Danke für die IT Lehrstunde, sie wird davon in ihrem weiteren Charleben profitieren und anders handeln!
Meister Krähe, Hafgan, Wollosch und egelhart: Meine tobrischen Brüder und Kampfgefährten wieder zu sehen, hat mir ein tolles verbundenheitsgefühl vermittelt, ich konnte wundervoll an schon erlebtes anknüpfen, die Charaktertiefe hat dadruch weitreichender einfluss genommen! Danke auch, dass ihr es mir nicht leicht gemacht habt, wieder in euren Kreis zu kommen!
Adepta Arkenwind und das Spiel um den Elementar, was wirklich weitreichende konsequenzen für die Akademie haben sollte.
Die Enstpannungsübungen von Phelix waren sehr toll, ich würde mit sowas auf jeder Con wünschen, das holt mich super runter! danke Claudia!

Ich möchte hier auch meinen Kritikpunkt anbringen:
Dass die Akademie doch einer Gilde angehören soll, kann Linora nicht nachvollziehen und sie hat leider den Weg zu Ilmenblick nicht geschafft um heruaszufinden, wie er sich das Miteinander der Naturzauberer vorstellt.
Ich habe mich auf eine allumfassende Akademie eingestellt gehabt (ein Donnerbach, Draconia Verschnitt mit Hexen) Ich weiß, wie visionär das klingt.
Ich würde mir wünschen bei CM2 genau darauf eingehen zu können. Regeln, meinetwegen, die erlauben, dass sich alle, die Sumus Gabe in sich tragen, zusammenfinden, und ihren eigenen Regeln folgen und keinem Gildencodex.
Auf das Spiel freue ich mich!

Essen fand ich völlig ausreichend und abwechlungsreich! danke auch für den Kaffee am morgen! und die langen Zeiten, in denen man noch was ergattern konnte
Die Schlafmöglichkeiten waren toll! Ich habe noch nie so gut auf einer Con geschlafen, wie da!
Ich freue mich sehr auf eine Fortsetzung!
Ausnahmslos alle Spieler waren starke, charismatische und gut gewandete SC oder NSCs. Das spiel mit euch hat mir sehr viel Spaß gemacht! Danke!

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
E.Ilmenblick



Anzahl der Beiträge : 103
Anmeldedatum : 22.11.08

BeitragThema: Re: Feedback CM1   Di Apr 17, 2012 3:24 pm

Nur mal kurz von mir, da ich noch auf Arbeit bin (später wird sicher noch ein etwas längeres Feedback kommen), zum Thema Gildenzugehörigkeit der Akademie.
So wie ihr es beschreibt, also Druiden,Hexen,Elfen, Gildenmagier verschiedener Ausrichtungen die zum lehren und lernen friedlich zusammen kommen,sowohl als Gastdozenten wie auch Gastschüler, funktioniert anscheinend unter der Schirmherrschaft der Grauen Gilde recht gut, da es so eine Akademie schon recht lange gibt.
Ähm..wo war das noch mal..ach ja, Schule des Direkten Weges zu Gerasim nennt sie sich glaube ich.*g*

Viel interessanter als eine schlichte gildenlose Akademie, finde ich die Idee eine Akademie mit einem solchen Kontzept näher ans Geschehen (Mittelreich) zu holen als sie da oben irgendwo am Rande existieren zu lassen.

(Der angesprochene Metaplot mit den gildenlosen Magiern wird zudem keine großen Folgen haben, soweit ich informiert bin wird es zu diesem Thema hauptsächlich auf Botenartikel beschränkt bleiben, aber das kann sich jederzeit ändern und ist nichts handfestes.)

Sollte es dennoch bedarf geben dieses Thema weiter zu behandeln, wäre ich dafür dies in einem externen Thread zu machen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
sebas

avatar

Anzahl der Beiträge : 36
Anmeldedatum : 08.01.12

BeitragThema: Re: Feedback CM1   Di Apr 17, 2012 3:48 pm

Also wenn ich mir die Beschreibung von Gerasim so durchlese, dann ist das ein ausgesprochen schlechtes Beispiel.
Wenn man mal ehrlich ist, dann ist Gerasim eine "Elfenakademie" noch krasser als Donnerbach.

Der Sprüchekanon ist so harmlos, damit würde man warscheinlich sogar in der Weissen Gilde aufgenommen.
Es werden quasi nur Elfenzauber gelehrt, die Co Spectabilität ist eine Elfe und es gibt weder ein Akademiegebäude noch eine Bibliotek.
Unterrichtet wird wann man will, wass man will und einen Lehrplan gibt es allenfalls auf dem Papier.

Wenn ihr Gerasim 2 schaffen wollt, dan geht das natürlich in der grauen Gilde, aber dann könnt ihr die schwarzen und weissen Magier sowie die dunkleren Hexen und Druiden
gleich nach Hause schicken ... Nicht das Tyriel da etwas gegen hätte, aber ich glaube die meisten hatten sich unter dem Aufruf etwas anderes vorgestellt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nessie

avatar

Anzahl der Beiträge : 7
Anmeldedatum : 03.11.08

BeitragThema: Re: Feedback CM1   Di Apr 17, 2012 4:06 pm

Gerasim ist sicher eine sehr Lichte Akademie ohne wirkliche Regeln und festem Stundenplan.
Aber wir haben mindestens 2 Magier/Dozenten die dort gelebt haben und aufgewachsen sind, von daher sehe ich bzw Shasanya, die ja aus Gerasim kommt, es als Herrausvorderung und als Aufgabe sogaran, das Miteinander und die Kommunikation zwischen den verschiedenen Ausrichtungen zu bestärken und zu harmonisieren. Was spricht dagegen einem Dämonologen die Sprache der Natur beizubringen, wenn er sie lernen will.

Eine Grundsatzdiskussion, ob Dämonologen zB Beschwörungen durchführen dürfen kann man ja auch prima IT machen. Und da wäre Shasanya dann auch zutiefst dagegen.
Aber war es nicht sowieso so das eine Akademie eine Dispens zum Beschwören bennötigt?

LG
Nessie aka Shasanya Frühlingstanz, Elfenmagierin aus Gerasim
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Arinna



Anzahl der Beiträge : 177
Anmeldedatum : 05.11.08

BeitragThema: Re: Feedback CM1   Di Apr 17, 2012 6:33 pm

Hallo ihr Lieben Mitlarper,

so noch mit kratzigem Hals und schnupfiger Nase meldet sich ihre Gnaden von Salza, die Efferdgeweihte zu Wort:

Das war mit Abstand die beste Con, die ich seit langer, wirklich langer Zeit hatte und mit diesem Charakter sogar die Beste, die der je erlebt hat und ich spiele den seit 2007!

Vielen lieben, überschwänglichen Dank dafür!

Sehr gelungener Auftakt für eine neue und hoffentlich noch lange laufende Conreihe.

Location: Sehr gut geeignet für eine Akademie, mehr Außengelände brauchen Stubenhocker nicht und ich war natürlich sehr erfreut direkt einen so schön rauschenden Fluss vor Ort zu haben. Essen war genug da und dank Salat und Müsli auch Speisegebot freundlich.
@sebas: Übrigens kann man die Bilder im Speisesaal nicht abnehmen, sie sind festgeschraubt. Einen Decofundus aufzubauen dauert zudem länger als eine einzige Con.
Im weitere findet man vermutlich nirgendwo sonst so eine günstige Ansammlung von Kraftlinien.

Lieben Dank hier an die Magistra Amara zu Punin von der ich lernen durfte, dass Kraftlinien auch nur Ströme mit Fließrichtungen sind und somit natürlich völlig efferdgefällig. Ich hoffe unser kurzes Gespräch über Quelle und Ziel findet Eingang in weitere Forschungen, ich bin sehr gespannt auf das Ergebnis.

Der Plot war mir gerade im richtigen Maße vorhanden. Es ist zwar schade, dass einige Vorträge ausgefallen sind, aber das lässt sich sicher nachholen. (Vielleicht ja mit einem Zwischencon im Akademiealltag)
Ohne den Plot hätte es für uns nicht magiebegabte Chars sicher nichts zu tun gegeben, somit Danke, dass es ihn gab und behaltet das Maß in den kommenden Jahren gerne so bei!

Meine lieben Mitstreiter aus den Schwarzen Landen, es war überraschend und schön so viele von euch in Honingen zu treffen. Anscheinend hat uns der Krieg doch so sehr zusammengeschweißt, dass wir alle sehen wollten wie Ephraim seinen Traum von der eigenen Akademie verwirklicht und ihn dabei unterstützen wollten. Ich denke das ist uns auch ganz gut gelungen.
Incl einem HighFive für Nostria Wink und dem verstehenden Nicken nach Dämonenangriffen. „Wie damals in Tobrien.“

Aber eins muss ich doch mal loswerden, wie können so viele Magier mit magischen Waffen so unendlich feige und schlecht ausgebildet sein?
Meine Efferdgeweihte ist fast drauf gegangen, weil sie unbewaffnet gegen drei Dämonen über den Burghof kommen musste, während ihr euch verbarrikadiert habt und somit sagar die Leute, die helfen wollten aufgehalten habt. Danach konnte ich leider den ganzen Abend nicht mehr an der folgenden Action teilnehmen, weil ich verletzt war. Fand ich schade Sad

Magische Kampftaktiken und vom richtigen Umgang mit Dämonen gehört ja sowas von auf den Lehrplan. Magistra Arkenwind, ich stehe euch als Korreferentin mit Wort und Tat gerne zur Seite!

Die Stimmung fand ich insgesamt sehr angemessen. Unter der Oberfläche brodelte es teilweise gewaltig vor sich hin, aber die meisten haben unter der Fahne der Diplomatie und sicher auch aus der Bewerbungssituation heraus einen höflichen Umgang gepflegt.

So habe ich auch immer wieder Gespräche geführt, um Magus Ilmenblick den Rücken frei zu halten, sei es Richtigstellung der Tatsachen, Gespräche mit dem Abgesandten der grauen Gilde (Jörg du warst großartig!) und mit etlichen Vertretern verschiedener magischer Repräsentationen.

Ich fände Efferd für so eine multiprofessions Akademie immer noch sehr passend
Werbung an:
Die Efferdkirche ist die Kirche, die das Individuum und seine Fähigkeiten und Möglichkeiten fördert und zugleich betont wie man zusammen mehr erreichen kann.
Wasser ist flexibel und gleichzeitig kraftvoll wie Magie ^^

Werbung aus Wink

…so noch ein paar ungeordnete Lobpreisungen:

Sonja du Rahjalieb, wiederhole noch mal den Satz: Ich muss fragen bevor ich Sachen nehme, die mir nicht gehören. Du warst unglaublich witzig *g*

Magistra Arkenwind: unsere Kameradschaft und unsere kleine Visualisierung vor dem Ritual waren so schön!

In ein Gespräch der Druiden zu platzen und von Hafgan die Worte zu hören:
…ich muss kein Kind zeugen, kaufen oder stehlen und kann trotzdem unterichten…
Innerlich hab ich so gelacht. Mit einigen von euch hatte ich die Gelegenheit zu spannenden Gesprächen. Nitte mehr beim nächsten Mal.

Adeptus Mirthenheim: Neugierige Fragen der Efferdi wie man als Magier an Praios glauben kann. Wunderschöne Diskussion, die ich gerne wieder führe. Sie Rolle ist echt cool gespielt ^^

Die geilen NSC Kostüme!!!! Hammer!!!! Handbestickte Robe beim Limbuswächter und das großartige Gefühl der DSA Nostalgie mit Morphu und Riesenamöbe! Ihr seid meine Helden!

Ich freu mich schon so auf eure nächste Con I love you
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Beorn

avatar

Anzahl der Beiträge : 20
Anmeldedatum : 29.03.12
Ort : Fulda

BeitragThema: Re: Feedback CM1   Di Apr 17, 2012 7:02 pm

Galdor Mirthenheim schrieb:

Vielen Dank auch an Beorn als Verteidiger bei der Gerichtsverhandlung. Auch wenn du glaube ich immer noch die falsche Auffassung hast das die Schuld des Angeklagten bewiesen werden muss. Vor einem ordentlichen Gildengericht gilt immer noch der altehrwürdige Grundsatz "Schuldig bis zum Beweis der Unschuld!"

Da hast Du natürlich absolut Recht. Sorry, aber da war ich wohl zu sehr duch meinen Alltag geprägt.

Vielleicht zur Entschuldigung:
Die Rolle des Verteidigers hat sich ca. 5 Minuten vor Beginn der Verhandlung für mich ergeben und ich hatte keinerlei Vorkenntnisse. In sofern mußte ich ziemlich improvisieren und bei einigen Anklagepunkten wurde es mir dann doch ziemlich heiß und kalt... Vielleicht hat der ein oder andere meine erschrockenen Blicke zum Angeklagten bemerkt, wenn mal wieder eine neue Untat auf den Tisch kam, von der ich natürlich nichts wusste.

Aber es hat mir wirklich großen Spaß gemacht und ich hoffe die restlichen Spieler waren nicht zu sehr gelangweilt, weil es dann doch sich etwas gezogen hat.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Galdor Mirthenheim

avatar

Anzahl der Beiträge : 88
Anmeldedatum : 12.01.12

BeitragThema: Re: Feedback CM1   Di Apr 17, 2012 7:07 pm

Also mir hat es jedenfalls großen Spaß gemacht... Wären wir noch bis zu den Plädoyers gekommen hättest du noch erleben dürfen wie ich für beide Schandtaten die Todesstrafe fordere. Für Nekromatie und paktiererei kann es schliesslich keine andere Strafe geben und als Ankläger ist es schließlich meine Pflicht mit dem großen Hammer draufzuhauen :-)

Ich finde das ganze hat trotz der geringen Vorbereitung (übrigens auf beiden Seiten, ich kam wegen des ganzen Stresses kaum dazu die Namen meiner Zeugen aufzuschreiben und die Anklagepunkte zu formulieren) ziemlich gut funktioniert.

War ja aber auch nciht anders zu erwarten. Bei Beorn kann man sich schließlich immer darauf verlassen das er irgendetwas zu einer Diskussion beizusteuern hat. Und das ist meistens ja auch noch durchdachter als das was andere (vor allme meine Wenigkeit) nach Stunden der vorbereitung von sich geben ;-)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Beorn

avatar

Anzahl der Beiträge : 20
Anmeldedatum : 29.03.12
Ort : Fulda

BeitragThema: Re: Feedback CM1   Di Apr 17, 2012 7:15 pm

Galdor Mirthenheim schrieb:

Bei Beorn kann man sich schließlich immer darauf verlassen das er irgendetwas zu einer Diskussion beizusteuern hat. Und das ist meistens ja auch noch durchdachter als das was andere (vor allme meine Wenigkeit) nach Stunden der vorbereitung von sich geben ;-)

Ot: Boar, den Satz rahm ich mir ein und häng ihn über meine Hängematte... Danke.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Druidicar

avatar

Anzahl der Beiträge : 12
Anmeldedatum : 15.02.10

BeitragThema: Re: Feedback CM1   Di Apr 17, 2012 9:28 pm

Hi zusammen,

hier mein Feedback zu CM (Illusions- / Geistermagier Delarius Fluctis aus Grangor):

Location:
Sehr feines ambientiges Hauptgebäude und kleines, aber vollkommen ausreichendes Gelände mit einer schönen langen Wiese, dazu ein separates Lehrgebäude, iin welchem auch die Speisen eingenommen wurden. Eine Bibliothek mit einer kleinen, aber feinen (u. a. dämonologischen) Ansammlung von Büchern, dazu passendes viertelorkisches Personal dass herumwuselt, kurzum: man hat sich richtig wie an einer Akademie gefühlt.

Unterkunft:
Ich schlief im rechten 10er-Zimmer des 1. OG, bewohnt von zwei Tulamiden, einem Ritter, einer Kampfmagierin, einer Weißmagierin, einer Druidin, einer Schelmin, einem arkanem Draconiter, einem Zwerg/Abenteurer und mir als Illusions-/Geistermagier. Was für eine WG! Ich habe mich mit jedem auf Anhieb verstanden, und kann niemanden nennen, welcher mir auch nur in kleinster Weise sauer aufgestoßen wäre. Die Doppelstockbetten waren lang genug, um auch 1,85m lange Magier wie mich aufzunehmen, die Matratzen waren weich und das Geschnarche der Kollegen mit Oropax beherrschbar. Ein Danke an alle, dass niemand nachts die Deckenfluter eingeschaltet hat, sondern sich alle beim Zubettgehen leise verhalten haben.

Essen:
Die Vollverpflegung war völlig ausreichend, mehr habe ich auch nicht benötigt. Reichliches Frühstück, kleines warmes Mittagessen und kalte Platten zum Abendbrot. Zwischendurch habe ich mich wie üblich selbst mit Landjägern und Brot versorgt, so dass bei mir nie groß Hunger aufkaum. Ich fande es auch sehr gut, dass das Essen nie voreilig abgeräumt wurde, sondern wir uns auch weit nach Mitternacht noch einen Happen einverleiben konnten. Dem Mangel an Wasser wurde durch mehrere Kannen Leitungswasser begegnet, und ich habe mich darüber sehr gefreut - auch habe ich niemanden gesehen, der sich darüber beschwert hätte.

Plot:
Mir selbst hätte es bereits gereicht, ein "langweiliges" Akademiecon zu haben, denn ich wollte zum ersten Mal einen richtigen Regelbetrieb einer solchen erleben: vormittags Vorlesungen, dann Mittagsruhe, danach Laborunterricht, Recherchen in der Bibliothek, Meditation, Leibesertüchtigungen und nachts Sternenkunde.
Würde mich freuen, wenn dies bein nächsten Mal umsetzbar wäre, würde hierbei auch gerne helfen. Dafür bekamen wir nun Dämonen en masse, praktischen Unterricht in Kraftlinienmagie und Limbusreisen. Auch nicht schlecht Smile

SL:
Wie drei Mann so ein Con stemmen können, hat mich in Erstaunen versetzt. Ihr wart stets erreichbar, immer sah man jemanden von Euch und fühlte sich nie alleine gelassen. Ich hoffe, ihr verzeiht es uns Spielern, dass wir erst spät auf den Trichter gekommen sind, im Limbus nach dem Artefakt gegen die Kraftlinien zu suchen und vor allem Nico bereits mehrere "facepalm moments" hinter sich hatte. Danke auch an die "Lokalrunde" Astralenergie in Form von Eisbonbons, welche sich in der folgenden Schlacht als bitter notwendig heraus stellte.

NSCs:
Die handvoll NSCs haben ganze Arbeit geleistet und sich gut getarnt unter die Spieler gemischt. Vor allem bei Anselm als Gegenpart zur Spektabilität Ilmenblick war es mir nicht klar, dass er ein NSC war. Auch die Dämonen erschienen mir auf dem nächstlichen Schlachtfeld mehr gewesen zu sein, als sie tatsächlich waren. Hervorheben möchte ich Claudia als Freifrau und Phelix, aber auch den fast schüchternen Magister Ilmenblick oder Patrick als Zwerg.

Danksagungen und Glanzlichter (nicht vollständig):
-Kooperationswillen der Magier untereinander: es kam nicht zum befürchteten Handgemenge zwischen Weißer und Schwarzer Gilde
-das Gefühl in einer Akademie zu sein: Vorlesungen, vor allem zu Kampfmagie und Kameralistik. Vielleicht ließe sich nächstes mal eine Alchemiestunde planen?
-das keinerlei Mitglieder der Praioskirche uns den Plot versaut haben: eine sehr willkommene Abwechslung!
-Herberufung des Erzelementars durch Jou: danke dass ich die Szene durch einem Bannkreis mit fünf Sigillen und Glyphen absichern durfte(habe unerwartet doch die kompletten 4 kg Milchreis verbraucht)
-Durchsuchung Zimmer mit unserem Ritter und der Rashduler Graumagierin: Fund des Kinder-Chimären-Skeletts und des Codex Daimonicus *schauder*
-Als das kubische Artefakt bei der Verhandlung zerstört wurde: ich wache im Limbusraum im Keller unter der Treppe des Hauptgebäudes mit Blick in eine Dämonenfratze auf und musste nach anschließendem Schreik(r)ampf sowie panikartiker Flucht mein Adrenalin aus jeder Haarspitze zurück holen.
-anschließender (gespielter) Nervenzusammenbruch meines Magus, welcher von vier Leuten aufgefangen wurde: Ich danke herzlich der Kampfmagierin, welche mich dann trotz meines Zustandes erneut zu einem KLARUM PURUM in den Limbus mitnahm / dem Weißmagier und Ankläger (Jörg), welcher kurz davor war mir ein ÄNGSTE LINDERN zu verpassen / unserem Tulamiden Khadim (Norman), welcher mich trotz meines tränengenässtem Gesichts umarmte und mit einem gutem Zureden wieder aufbaute / die Schelmin (Tine) welche mir einen weiteren Witz über einen Troll und einen Goblin erzählte, so dass ich wieder etwas Farbe im Gesicht hatte
-Schlachtfeld: dass mein Magus Delarius zum magischen Heiler mutierte und fünf (5!) BALSAM an kritisch Verletzten in 5 Minuten anwenden musste (Phelix, Udha, Linora, Khadim, Kampfmagierin); auch der fairer Umgang miteinander im Kampf (keine zu harten oder zu schnellen Schläge, gut ausgespielt, Rücksichtnahme und Unterbrechungen bei gestürzten Spielern oder durch Masken wahrnehmungsbeeinträchtigte NSCs)

Liebe SL,
ich will mehr davon!

Florian / Delarius


Zuletzt von Druidicar am Mi Apr 18, 2012 3:29 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : Doppelstockbetten)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nico Mendrek
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 449
Anmeldedatum : 03.11.08

BeitragThema: Re: Feedback CM1   Di Apr 17, 2012 10:35 pm

Nachdem ich eben eines der Astralbonbons probiert habe muss ich noch sagen:
SORRY!!! Die sind ja widerlich! Nächstes Mal gibts Markenbonbons.

Zur Gildenfrage: Wir haben vor der Con mit u.a. Uli Lidner (der ja auch mal hier Spieler war) über die Vorraussetzungen gesprochen. Im Grunde hat die Graue Gilde die Gründung nur genehmigt, zuständig als Gilde des Akademiegründers. Das heißt NICHT, dass die Akademie zu dieser Gilde gehört. Darüber kann erst auf dem nächsten magischen Konvent in 6 Jahren (vermutl. Bilstein) bestimmt werden. So lange bleibt die Akademie gildenlos. Wir haben also noch viel Zeit...

Zum Facepalms und Krämerdämonen: Ich hatte mehr auf eure Neugier gesetzt. Tatsächlich sollte das Vieh (hauptsächlich) nicht eure Seelen verlangen sondern (dezent inspiriert von "Needful Things") kleine Gefälligkeiten und wertvolle Infos. Jeder Gegenstand in diesem Regal hatte eine Geschichte und viele davon wären euch hilfreich gewesen, um zB gefälschte Schreiben der Hesindekirche zu erkennen, Analys-Werte zu heben, oder Feuermagie wirkende Leute in Harmonie zu versetzen (die Rahjakerze).

Praioskirche: Genau, das wollten wir absolut nicht! Die Praioten sind im DSA LARP für mich schon lange komplett ausgereizt und nur noch ein Klischee. Es gab sogar ein Schreiben der Praioskirche, in dem sinngemäß stand "Sorry, wir schaffens dieses Mal nicht. Fühlt euch gerügt."

Eine Frage zu den Betten: Konnte man die Doppelstockbetten verschieben oder wurdet ihr zum Fremdkuscheln gezwungen?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://heldentrutz.5forum.net
Brinius v. Thorwal



Anzahl der Beiträge : 32
Anmeldedatum : 16.04.12
Alter : 28

BeitragThema: Re: Feedback CM1   Di Apr 17, 2012 11:08 pm

Die meisten Aventurier haben glaube ich eine sehr gesunde Vorsicht vor allem Dämonischen. Neugier? Aber natürlich. Sich auf Dämonen einlassen? Auch den Schwarzmagiern (Ich würde sogar sagen, gerade ihnen) ist bewusst, wie Gefährlich ein Handel mit einem Dämonen ist, bei dem man nicht mal die Sicherheit einer Beschwörung hat. Da ist glaube ich, wenn der Dämon nicht Subtil die Initiative ergreift, auf eine art und weise die verbirgt was er ist, bei den meisten Spielern nichts in der richtung zu holen.

Bei mir im Zimmer haben sich die Pärchen die Plätze mit Kuschelfaktor genommen (Und bevor einer fragt: ja, sie waren brav.) Aber irgendwie glaube ich, das das mit dem verschieben schwierig gewesen währe.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Claudia

avatar

Anzahl der Beiträge : 39
Anmeldedatum : 06.11.08
Ort : Hattingen

BeitragThema: Re: Feedback CM1   Di Apr 17, 2012 11:53 pm

Hallo ^^


nachdem schon so viel gesagt wurde, mach ich es kurz.

Ich war im Vorfeld des Cons sehr gespannt, ob das Konzept eines AkademieCons aufgehen wird. Das es ist nicht langweilig wird, habe ich mir schon gedacht, immerhin war ich schon öfter auf Nicos Cons!!!

Zum Ersteren kann ich sagen: Ja, das Konzept ist aufgegangen. Ich hatte viel, viel Spaß und doch einige schöne Momente, die den Con für mich zu einem gelungenen Auftaktcon machen. Es bedingt sich quasi dadurch schon, das mir tatsächlich nicht langweilig war.

Location und Verpflegung fand ich absolut in Ordnung. Das Gebäude ist schön, die Räume ansprechend, die Zimmer geräumig und die Betten durchaus bequem. Auch das Essen hat geschmeckt. Da ich auch zuhause wenig Gemüse esse, hat mich das Fehlen dieses auch nicht gestört, zumal es abends Salat gab. Übrigens das Auto der Herbergseltern habe ich nicht mal gemerkt. Habe es vollkommen ausgeblendet.

Auch über den den Plot kann ich nicht meckern... wie schon gesagt, mir war nicht langweilig und ich hatte viel Spaß. Neben den ganzen Ereignissen, blieb auch etwas Zeit um sich mit den werten Kollegen zu unterhalten.
Übrigens bin ich nicht der Meinung, dass wir zu nett zu einander waren. Unterschwellig hat man schon gemerkt, dass in einigen Belangen sehr unterschiedliche moralische Grundsätze und Meinungen auf einander prallen. Allerdings fand ich die kleinen Spitzen zwischendurch, kleine neckische Bemerkungen und Diskussionen eleganter als offensiv zur Schau getragene Aggression.
Zumal es gerade in der dieser Situation galt zusammen zu arbeiten. Alles andere wäre nicht zweckdienlich gewesen... was auch meine Schwarzmagierin unterschreiben würde.

Meine persönlichen Highlights:

  • Die Box aus Mirham. Habe mich sehr gefreut eine Artefakt aus meiner Heimat auf dem Con zu finden. Schade, dass sie am Ende zerstört wurde. Das es sich dabei ot um die Schlüsselbox aus den HellraiserFilmen gehandelt hat es nur um so schöner gemacht. Danke Mhaire!!!

  • Die von Magister Mirthenheim erwähnte Szene in der Bibliothek.

  • Und schon wieder eine Szene mit dem Magister! ... Vielen, vielen Dank! Ich wurde noch nie so charmant und ritterlich vom Schlachtfeld getragen, auch wenn es nur einige Meter waren. Ich hoffe, dein Rücken hat es überlebt

  • Die Gerichtsverhandlung! Einfach super aufgezogen!!!

  • Das Entziffern der Arkanilglyphen mit meinen Fasarer Kollegen. Bei euch möchte ich mich besonders bedanken. War echt schön mit euch!!!


Vielen Dank auch an die NSCs, ihr wart echt super!!!

Naja... und natürlich möchte ich die Hauptverantwortlichen nicht vergessen. Vielen Dank an Mhaire und ihr Team!!! Bitte macht weiter!!!


Alles Liebe
Claudia aka Lysira von Altzoll
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Feedback CM1   

Nach oben Nach unten
 
Feedback CM1
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Regeln, Fragen und Feedback
» Feedback, Lob und Kritik

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Orkenspalter TV Krempelforum :: Collegium Magicae :: CM: Allgemeines-
Gehe zu: