StartseiteStartseite  GalerieGalerie  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Austausch | 
 

 Was kann an der Akademie gelernt werden?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Benny

avatar

Anzahl der Beiträge : 75
Anmeldedatum : 04.11.08
Alter : 36
Ort : München

BeitragThema: Was kann an der Akademie gelernt werden?   Mi Apr 25, 2012 12:28 pm

Ich dachte mir, wenn schon etwas gelehrt wird, dann sollte man auch grob erfassen, wie und was von den jeweiligen Lehrkräften unterrichtet wird. Dann kann jeder selbst entscheiden, ob und was er zwischen den Cons lernen will. Ich wäre dann im Gegenzug nur dankbar, wenn man mir dann sagt, wer und was man von Esh'Shahîn gelehrt bekommen will. Smile Wenn mir noch was einfällt, werde ich es hier reineditieren.

Name: Esh’Shahîn („Der Falke“; Magiername)

Status: Feste Anstellung

Anrede: Sahib oder blumige Umschreibung; eher ungern bosparanische Titulatur

Charakteristik als Lehrer: zeigt persönliche Sympathie/Antipathie sehr deutlich, was als ungerecht empfunden werden kann; streng; trägt den Stolz eines Magiermoguls nach draußen; hat gewisse Vorbehalte gegenüber nicht-magisch begabten, vernunftbegabten Wesen; achtet stark auf borbaradianische (und ähnlich abdriftend-gefährliche) Tendenzen;

Art des Unterrichts: typisch tulamidisch (wie hier beschrieben); sehr persönlich (höchstens zwei bis drei Schüler); ähnelt manchmal Märchenstunden; arbeitet viel mit Gleichnissen; besteht auf Autorität und Respekt; fordert Stolz, Willen, Mut und Selbstbewusstsein bei seinen Schülern; Lernkontrollen/Wissensvermittlung kann sehr spontan zu jeder Zeit geschehen, falls sich gerade die Situation anbietet;

Unterrichtsorte
: im Grunde überall, jedoch meistens in den persönlichen Räumlichkeiten auf Sitzkissen oder draußen auf freien Flächen, abseits der Gebäude;

Frei gelehrte Zauber: Pentagramma (besonders versiert), Gardianum, Odem Arcanum, Psychostabilis, Unitatio

Frei gelehrte nicht-magische Themen: alttulamische Geschichte und Mystik;

Bezahlung: Neben dem üblichen Obolus an die Akademie, wird eine persönliche Auskunft gefordert, zumeist ein Geheimnis. Das kann das große Ziel im Leben, aber auch die größte Angst sein.

Sonstiges: Zauber werden in gildenmagischer Tradition, jedoch in tulamidischer Ausprägung gelehrt; andere Repräsentationen scheinen ihm unbekannt; andere, nicht oben aufgeführte Zauber und Wissen kann nur auf Cons erspielt werden;


Zuletzt von Benny am Do Apr 26, 2012 2:02 pm bearbeitet; insgesamt 7-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
E.Ilmenblick



Anzahl der Beiträge : 103
Anmeldedatum : 22.11.08

BeitragThema: Re: Was kann an der Akademie gelernt werden?   Mi Apr 25, 2012 1:05 pm

Mein Beitrag erfolgt heute abend oder sobald ich die Zeit dazu finde an dieser Stelle.


Zuletzt von E.Ilmenblick am Mi Apr 25, 2012 5:26 pm bearbeitet; insgesamt 4-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
sebas

avatar

Anzahl der Beiträge : 36
Anmeldedatum : 08.01.12

BeitragThema: Re: Was kann an der Akademie gelernt werden?   Mi Apr 25, 2012 1:26 pm

Name: Tyriel Bärentatze ... elfischer Zauberweber und Magister h.c. am Seminar zur Elfischen Verständigung und Natürlichen Heilung zu Donnerbach.

Charakteristik als Lehrer: Auch wenn Tyriel durch seine lange Lehrtätigkeit in Donnerbach viele Zauber auch in Gildenmagischer Repräsentation beherscht,
so ist er doch nur in seiner Heimatsprache ein wahrer Meister. Er pflegt sich daher meist nur die elfische Repräsentation zu unterrichten und allenfalls
nachher die Nachteile der Gildenmagischen zu erläutern. Immerhin sind die elfischen Formeln ohnehin effektiver, günstiger und wirken länger.
Tyriel hält nichts von Lehrplänen und unterichtet ehr das was Nurti ihm gerade eingibt. Dabei ist es ihm besonders wichtig den Scolaren klar zu machen,
dass das Erzwingen einer Zauberwirkung die gerade nicht "passend" wäre, taubra ist und einen weiteren Schritt auf dem Weg ins Badoc bedeutet.

Art des Unterrichts: Da sich die elfische Representation schlecht in Worte fassen lässt, nutzt Tyriel den Unitatio oft als Ersatz für das Salasandra um Magische Effekte direkt im Kopf des Scolaren entstehen zu lassen. Wer den Unitatio nicht beherrscht oder restlos unmusikalisch ist, wird bei Tyriel Schwierigkeiten haben etwas zu erlernen.
Ausserdem weigert sich Tyriel an Talar etwas zu unterrichten die sich nicht zuvor in ihre Gedanken blicken lassen um ihre Gesinnung zu prüfen.
(Dies wird so auch in Donnerbach als Vorraussetzung für jede magische Weiterbildung praktiziert)

Unterrichtsorte: In der Regel draussen um die Stimme erklingen lassen zu können und sich im Einklang mit der Natur zu befinden.

Frei gelehrte Zauber: der Kanon der Elfenmagie, besonders Armatrutz, Bannbaldin, Unitatio, Balsam Salabunde, Somnigravis, Visibili
elfische Meditationstechniken zur Stärkung des Mandra, Merkmalskenntnis Heilung oder Verständigung


Frei gelehrte nicht-magische Themen: hochelfische Geschichte, die Lehren von Nurti und Zerzal, Isdira, Pflanzenkunde der der Salamandersteine

Bezahlung: Tyriel ist neugierig und erwartet im Gegenzug etwas von dem Scolaren zu lernen. Mit Geld kann er nichts anfangen

Sonstiges: Tyriel beherrscht neben den oben angegebenen noch einige weitere Seltene Formeln und magische Sonderfertigkeiten
sowohl aus Gildenmagischer Tradition als auch aus seinen elfischen Überlieferungen, diese pflegt er jedoch nicht so ohne weteres zu lehren


Zuletzt von sebas am Mi Apr 25, 2012 11:31 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Patrick

avatar

Anzahl der Beiträge : 30
Anmeldedatum : 26.11.08

BeitragThema: Re: Was kann an der Akademie gelernt werden?   Mi Apr 25, 2012 10:48 pm

Aktualisiert nach CM2:

Name: Hafgan

Status: Feste Anstellung (Akademie Druide)

Anrede: Hafgan, in meinem Unterricht gibt es keine Titel.

Allgemeines:
Hafgan ist und bleibt Druide. Magische Fähigkeiten können daher nur in druidischer Repräsentation weitergegeben werden. Mittlerweile ist Hafgan zugänglicher und toleranter als einige andere Vertreter seiner Profession und um weiterhin gegenseitige Vorurteile abzubauen werden folgende Zauber und Fertigkeiten an alle Interessenten weitergegeben:

Unterricht Magie:
Magische Heilung: Pestilenz erspüren, Klarum Purum.
Grundlagen für die Beherrschung: Beherrschung brechen, Einfluss bannen, Zauberkontrolle.

Unterricht Nicht-Magisch:
Pflanzenkunde.


Unterricht Allgemein:
Hafgan ist weder typischer Magier noch typischer Lehrer also wird es auch keinen typischen Unterricht geben. Schreibzeug im Unterricht ist ausdrücklich unerwünscht. Geist, Verstand und Konzentration sind beim Unterricht und nicht auf dem Papier. Ist etwas wirklich interessant und wichtig, wird man es sich auch ohne Notizen merken.


Unterrichtsorte: Ausschließlich im Freien.


Zuletzt von Patrick am Di Feb 12, 2013 10:35 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mara



Anzahl der Beiträge : 46
Anmeldedatum : 03.11.08

BeitragThema: Re: Was kann an der Akademie gelernt werden?   Do Apr 26, 2012 1:50 pm

Name: Amara zu Punin

Status: Feste Anstellung (Magistra der Magica theoretica und für Kraftlinienkunde)

Anrede: Magistra

Allgemeines: Die Magistra scheint sich der Tatsache nicht ganz bewusst, dass weltfremde Charaktere nicht geeignet sind, Exkursionen in der Wildnis zu unternehmen. Sie bricht gerne mal ohne Proviant auf, um mit der Wünschelrute einer vermutlichen Kraftlinie zu folgen und zwei Tage später mit wirren Haaren und irrem Blick in einem Kaff Geldwechsel zu schwenken, die sie gegen ein Stück Käse eintauschen möchte.

Qualifikationen der Schüler: Geduld, die Fähigkeit auch weit abschweifenden Gedankengängen zu folgen, mathematische Begabung und ein guter Orientierungssinn, um bei Übungen im Freiland auch wieder heimzufinden.

Unterricht allgemein: Amara versucht sich von anderen Dozenten für theoretische Magie abzusetzen, indem sie großzügig 'praktische Übungen' einwirft. Der tatsächlich Nutzen ist zuweilen etwas fragwürdig, aber die Abwechslung ist gegeben, wenn den einen Tag die 'Heizleistung' verschiedener elementarer Feuersprüche getestet wird und am nächsten ausprobiert, wie weit man die Reichweite eines Zaubers vergrößern kann. Kraftlinienkunde ist das große Steckenpferd der Dozentin und alle paar Monde scheucht sie alle verfügbaren Schüler bei Vermessungsübungen mit Wünschelruten und ihrem Oculus-Matrixgeber durch Wälder und Fluren, um den Hintergründen der geheimnisvollen astralen Störmungen näher zu kommen. Die Kraftlinien an der Schule selber werden noch weit öfter in praktischen Übungen untersucht, um Einflüsse durch den Zyklus des Madamals, Wetterschwankungen oder die Menge anwesender Zauberkundiger zu untersuchen.


Unterricht Magie:
Hellsicht: Oculus Astralis, Analys Arcanstruktur
Metamagie: Reversalis (an ausgewählte Schüler)
Rituale: Kraftfokus und Modifikationsfokus

Unterricht nichtmagisch:
Kraftlinienkunde
Magietheorie
Ritualkenntnis
Astrologie

Unterrichtsorte:
Wechselweise in einem ruhigen Raum oder im Freien.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Was kann an der Akademie gelernt werden?   

Nach oben Nach unten
 
Was kann an der Akademie gelernt werden?
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Akademie: Klassen - Scharfschütze
» Kann sich ein Bewohner in einen verlieben??
» Schwitzen? Zittern?
» wie kann man auf der insel angeln, insekte fangen?
» Kann geschossen werden!

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Orkenspalter TV Krempelforum :: Collegium Magicae :: CM: Allgemeines-
Gehe zu: